Wanderausstellung zusammen*schrauben

Repair-Cafés, offene Werkstätten und Maker-Spaces haben das Potential, ein verändertes Bewusstsein für die Qualität von Produkten zu schaffen und die Kompetenz und Autonomie von Konsument*innen zu fördern.

Doch treten diese erhofften Wirkungen überhaupt ein? Dieser Frage widmete sich das transdisziplinäre Citizen-Science-Projekt „REPARA/KUL/TUR“.

Die Ergebnisse der gemeinsamen Forschung sind nun in eine Ausstellung geflossen, um sie einem breiten Publikation zugänglich zu machen und anschaulich zu vermitteln.

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG: Am 18. Januar 2020 um 18:00 Uhr im Eigenbaukombinat Halle.

Die Ausstellung „zusammen schrauben“ soll einerseits die verschiedenen Bedeutungen von Reparieren und Selbermachen – alleine und in Gemeinschaft – anschaulich zeigen, sich gleichzeitig aber auch der Praxis an sich widmen.

Besucher*innen, die selbst aus der „Repair- oder Maker-Szene“ kommen oder selbst reparieren und heimwerken, sollen sich in den Botschaften zum einen wiederfinden, aber auch etwas über „Gleichgesinnte“ erfahren.

Besucher*innen, die mit Reparieren und Selbermachen eher wenig Berührung haben, sollen Denkanstöße erhalten, eigene Konsummuster hinterfragen und auch Lust bekommen, selbst einmal ein Repair-Café zu besuchen oder etwas selbst herzustellen.

Die Ausstellung wird voraussichtlich bis Ende Januar 2020 während der Öffnungszeiten im Eigenbaukombinat zu bewundern sein und zieht dann weiter zum Makerspace Leipzig.


Über Roberto Hoffmann

Baujahr 1980, Informatiker. Ich bin über den Lautsprecher- und Subwooferbau zur Holzbearbeitung gekommen und dann dort geblieben. Ich habe mich schon intensiv mit dem Vermessen von Lautsprecherfrequenzgängen mittels MLS/FFT, allgemein Raumakustik und auch der Digitalfotografie auseinandergesetzt. Mein aktueller Schwerpunkt ist aber die Holzbearbeitung von der Bohle bis zum Möbelstück, und natürlich das CNC-Fräsen.

Ein Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.