Und noch mehr Zeug aus Eierpappen

Was ich mit den Abschnitten aus meinem letzten Eierkarton-Projekt gemacht habe fragt ihr euch?!

Das da:

Einen Leuchtevorhang <3

Was ihr zum Nachbauen braucht:

  • einen Lichtervorhang (meiner hat 200 Lämpchen)
  • Eierpappen (bzw. Reste vom letzten Eierpappenprojekt)
  • einen Cutter
  • ne Schere
  • ne Nagelschere
  • Farbe (nach Bedarf)
  • einen Nagel
  • eine Rundzange
  • nach Bedarf: langweilige Freunde/Fernsehprogramm/Hörbuch/Musik – halt irgendwas was im Hintergrund dudelt

 

So gehts:

Die „Nasen“ von den Eierpappen werden separiert und von ihren „Beinen“ befreit.

 

Dann werden sie 4 mal bis kurz unter dem Deckel eingeschnitten:

 

Und dann kommt der spannende Teil:

Aus jeder dieser 4 Seiten wird mit Hilfe der Nagelschere ein Blütenblatt…

… jaaaa … das dauert nen Moment …

… 200 Stück in meinem Fall …

 

Dann halt ansprayen. Innen und außen.
Ich habe die dunklen Farben vom Echo-Projekt sowie Hellgrau, Blau und Lila verwendet und die Blüten jeweils über die Eierpappen gestülpt, weil ich so mehrere Blüten mit einem Mal ansprühen konnte.

 

Trocknen und auslüften lassen – ihr kennt das ja schon…

 

Und dann perforieren.
Dazu habe ich zuerst mit einem Nagel ein kleines Loch gemacht und dann mit der Rundzange das Loch vorsichtig vergrößert, bis die Blüten grade so über die LEDs gepasst haben.

Dran machen, anmachen und bestaunen! – Sogar Hainz freut sich.

Ich habe die einzelnen LED-Fäden ungefähr halbiert hoch gebunden – gefiel mir besser. Die Zangen hängen unten dran, damit sich die Fäden etwas grade hängen – mittlerweile sind sie wieder ab.

 

Fertig <3

Save

Save

Save

Save

Save

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.