Geile Teile (1)

In dieser Serie stellen wir Werkzeug vor, das nützlich ist, das aber vielleicht noch nicht jeder kennt. Heute: Die Gewindefeile.

Im Gegensatz zum Getriebesand und den Zündfunken gibt es die Gewindefeile wirklich. Sie dient zum einfachen Nacharbeiten (metrischer) Innen- und Außengewinde, falls dort der Gewindegang beschädigt wurde.

Im Vordergrund zum Größenvergleich eine (metrische) M8-Gewindestange. Diese verfügt über eine Steigung von 125mm pro 100mm Länge (siehe Aufprägung auf der Gewindefeile). Heutzutage wird die Steigung einfach als Faktor angegeben, also in diesem Falle 1,25.

Kurze Anprobe: Die entsprechende Seite der Gewindefeile passt.

Die Enden der Gewindefeile dienen dann dazu, Innengewinde nachzuarbeiten. Jedenfalls: wer mal eine braucht: Sie liegt bei uns in der Metallwerkstatt. 😉

 

Ein Kommentar:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.