Endlich wieder Junghackertag!

Heute waren ganze 26 Kinder und Jugendliche zwischen 10 & 18 Jahren zum Hacken, Löten und Tüfteln im Eigenbaukombinat. Mit der Unterstützung von 8 Mentorinnen und Mentoren beschäftigen wir uns mit Technik & Elektronik, also Computern, Robotern, Mikro-Controllern, lernen zu programmieren und mit Software kreativ zu gestalten.

Warum gibt es den Junghackertag?

Frank, Mentor & Koch beim Junghackertag, sagt: „Vor allem weil wir Bock darauf haben. Und wir wollen unser Wissen über Technik und den Spaß am Programmieren weitergeben. Das sind Fähigkeiten,
die heutzutage immer wichtiger werden, aber in der Schule oft zu wenig gefördert werden.“

Das haben wir heute gemacht:

Lasse & Morritz haben einen LED-Weihnachtsbaum gelötet

Niklas hat mit Scratch ein Jump-and-Run-Spiel programmiert

Onno & Cornelius haben mit dem Arduino Luft-, Feuchtigkeits-, Licht-, UV- und Drucksensoren programmiert

Amon hat einen kleinen Roboter (mBot) programmiert so das er fahren, lenken & leuchten konnte

Valentin hat mit Blender eine 3D-Welt erschaffen
Eric hat mit dem 3D-Drucker kleine Schafe gedruckt

Und ich, Victoria, habe mich heute mit WordPress beschäftigt und diesen Blogartikel geschrieben. Es war wieder ein sehr lehrreicher und spaßiger Tag.

Ich freue mich schon auf das nächste Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.