Aufbewahrung für 125mm Schleifscheiben

Analog zum anderen Artikel für die 150mm Schleifscheifen habe ich für die 125mm-Schleifscheiben des Bosch-Exzenterschleifers auch noch eine Aufbewahrung gebaut.

Zuerst geht es wie immer ans Messen: Die Schleifscheiben haben einen Durchmesser von 125mm, und auf einem Kreis von 65mm Durchmesser acht Löcher mit etwa 9mm Durchmesser für die Staubabsaugung. Eine Skizze ist dann schnell gezeichnet.

Grundlage bildet wieder ein Stück MDF 19mm, diesmal mit den Maßen 420 mm x 500 mm.
Für die Halterung der Schleifscheiben nehme ich diesmal Rundstab Buche in 8 mm, aus dem ich nicht sechs, sondern zwölf rund 110 mm lange Stäbchen schneide.(Download als DXF)

1

Die Löcher im Grundbrett bohren wir wieder ca 15mm tief vor und leimen die Stäbchen ein. WICHTIG: Den korrekten Sitz der Stäbchen immer wieder mit einer Schleifscheibe prüfen und gegebenenfalls korrigieren!
So sieht das fertige Ergebnis dann mit meiner Sammlung an Schleifscheiben aus. In der Mitte ist sogar noch Platz für den Handschleifklotz und die Ersatzschleifteller.

2

Seitenansicht: Ich habe noch einen Falz an beiden Längsseiten angebracht, da die Einschubnuten nur ca. 15mm hoch sind. Also mussten ein paar Millimeter weg, damit das 19mm MDF Brettchen auch ins Regal passt.

3

Hier dann im Trofast-Schrank zusammen mit seinem großen Bruder.

4

Zeitaufwand:
eine Stunde
Materialbilanz:

  • 0.21 m² 19mm MDF
  • 12 Rundstäbe 8mm (aus zwei je 1m langen Rundstäben geschnitten)

Kostenschätzung:
5 €


Über Roberto Hoffmann

Baujahr 1980, Informatiker. Ich bin über den Lautsprecher- und Subwooferbau zur Holzbearbeitung gekommen und dann dort geblieben. Ich habe mich schon intensiv mit dem Vermessen von Lautsprecherfrequenzgängen mittels MLS/FFT, allgemein Raumakustik und auch der Digitalfotografie auseinandergesetzt. Mein aktueller Schwerpunkt ist aber die Holzbearbeitung von der Bohle bis zum Möbelstück, und natürlich das CNC-Fräsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.