Kamishibai selbst gebaut

Kamishibai selbst gebaut

Der Plan war ein Kamishibai („kami“ (紙, Papier) und „shibai“ (芝居, Schauspiel, Theater)) zu bauen, was so viel bedeutet wie „Papiertheater“. Damit sollen mit wechselnden Bildern, in meinem Fall DIN A3, kurze Geschichten für Kinder erzählt werden.

Als Material hab ich mir Birke Multiplex 12mm Dicke ausgesucht, damit es stabil und sicher stehen kann, für die Rückwand bin ich bei 4 mm Dicke aber gleichem Material geblieben. Die Streben zwischen Rückwand und eigentlicher Theaterfront wurden mit einfachem Vierkantholz (10x15mm) gesteckt und verklebt. Hier aber nun die Schritte im Einzelnen:

Dies ist der Entwurf, gezeichnet mit QCad (hier die DXF-Datei zum Download):

Kamishibai-VorschauDen Bildausschnitt habe ich bewusst etwas kleiner als DIN A3 gewählt. Nachdem das Material eingespannt und die CNC-Fräse mit den nötigen Daten gefüttert wurde, hatte ich auch schon bald die fertigen Teile des Kamishibai in der Hand.
IMG_0918

IMG_0923

IMG_0926

Nachdem alles ordentlich abgeschliffen und geölt wurde, konnte ich auch schon die ersten Teile miteinander verkleben. Das zugeschnittene 10×15 mm Vierkantholz passte nach ein paar Nachbearbeitungen mittels Tellerschleifer perfekt in die dafür vorgesehenen Nuten auf der Rückseite des Rahmens:IMG_0936

IMG_0959

Zuletzt mussten noch die Schaniere angebracht werden, was sich als recht heikel erwiesen hat. Ein Fehler und die beiden Türen würden nicht mehr schließen. Um mir das deshalb etwas zu erleichtern, habe ich die Markierungen alle mit der Standbohrmaschine vorgebohrt, damit nachher jede Schraube an der ihr angedachten Position sitzt:

IMG_0962

(Die Türen gehen nach vorne auf,damit man es einfach hinstellen kann)

Nach ein paar Tests mit ähnlichem Material haben wir dann den Elektrotacker für gut befunden, um die Rückwand „einfach“ festzunageln. 2-3 Nägel pro Seite haben genügt und es sitzt bombenfest!
IMG_0967

Hier nun das fertige Kamishibai. Ich hoffe es wird seinen Zweck erfüllen, es ist nämlich nicht für mich, sondern ein Geschenk. Vielleicht komme ich irgendwann noch dazu, den Beitrag um ein paar  Bilder ergänzen, die das Ganze in Aktion zeigen. 🙂IMG_0969Materialkosten:

  • Birke Multiplex 12 mm für Seiten und Rahmen (~ 20 Euro/qm): ~0,56 qm = 11,20 Euro
  • Birke Multiplex 4 mm für Rückwand (~ 12 Euro/qm): ~ 0,175 qm = 2,10 Euro
  • Vierkantholz 10x15x1000mm (2 Euro das Stück): 4 Euro
  • 16 Fräsminuten á 50 Cent: 8,00 Euro
  • 4 Scharniere samt Schrauben: ~ 4 Euro
  • Schleifpapier, Kleber, Öl: ~ pauschal 1-2 Euro

Ohne Arbeitszeit, die mich ja nichts kostet, liegt man bei ca. 30 Euro.

*UPDATE*

Hier noch die DXF-Datei zum Herunterladen. Man kann sie z.B. mit QCad öffnen.

Ansonsten noch zwei Screenshots aus dieser Datei, damit man die Maße und den Aufbau noch etwas besser erkennen kann. Alle Maßangaben in Millimetern.

kam teil1

kam teil2

  • Rückwand 450mm * 307mm * 4mm
  • Mittelteil 480mm * 357mm * 12mm
  • Loch im Mittelteil 390mm * 267mm
  • Leisten am Mittelteil Außenmaße 450mm * 307mm
  • Leisten am Mittelteil Innenmaße 430mm * 297mm
  • Flügeltüren 357mm * 240mm * 12mm
  • Griffloch Flügeltüren 40mm Durchmesser, jeweils hälftig auf einer Tür

13 Kommentare:

  1. Meine einzige Tochter wünscht sich bis zum September das Teil für ihre Arbeit im Kindergarten. Könnt ihr mir einen Bauplan senden? danke
    Eckhard Blanke, Magnusstraße 5, 37586 Markoldendorf

    1. Hallo Eckhard,

      ich habe für Dich (und alle anderen) die CAD-Datei ergänzt sowie ein paar erläuternde Screenshots und auch eine Aufstellung der Einzelteilmaße eingefügt. Ich hoffe das hilft Dir weiter.

      Wenn es so ein großes Interesse gibt, sollten wir vielleicht doch mal über fertige Bausätze nachdenken. 😉

      Ansonsten GUT HOLZ! und viele Grüße,
      Roberto

      1. Hallo Roberto,
        das mit dem Bausatz wäre super 👍🏼😊 ich habe nicht die nötigen Maschinen um das kamishibai herzustellen. Zusammen gebaut bekäme ich es bestimmt 😬😊
        LG Moni

  2. Guten Morgen,
    gibt es vielleicht inzwischen einen Bausatz? Mir geht es ähnlich wie meinen Vorschreibern. Ich habe nicht das nötige Werkzeug, um das Holz passend zu bearbeiten. Das Kamishibai nutze ich sehr gern für meine Arbeit mit den Kindern und trage derzeit die Bildkarten auf meinem Schoß. Nicht wirklich schön. Da ich das selbst finanzieren muss, ist mir das „Original“ zu teuer. Mir würden die fertigen Holzteile genügen, den Rest kann ich selber besorgen und dann zusammenbauen.
    Viele Grüße
    Monique

    1. Hallo Monique,

      ich bin noch dran, hatte aber bisher keine Zeit für einen Bausatz. Wie groß sind Deine Bildtafeln, auch A3? Die nötigen Holzzuschnitte kannst Du ggf. ja auch im Baumarkt besorgen.

      Viele Grüße,
      Roberto

  3. ich hätte auch gern einen Bausatz. Meine Tochter möchte das Teil für die Kita. Mir fehlen die Maschinen für den Bau. Können Sie einen Termin für einen Bausatz festlegen? Danke

  4. Da schließe ich mich allen Vorschreibern an: ich hätte auch gerne den Bausatz. Zwar will ich es erst im neuen Schuljahr einsetzen, weil ich da eine erste Klasse bekomme. Aber frau sorgt ja vor ;).
    Also gerne den Bausatz erstellen und melden, denn anscheinend können sich viele das Original nicht leisten, da ja auch noch andere Materialien selbst gekauft werden.

    Danke
    Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.